VOTE DEINE LIEBLINGSBAND NACH BERLIN!

Unter allen Einsendungen wählte eine hochkarätige Jury die zehn besten Kandidaten für eine Wildcard. Die Finalisten überzeugten dabei mit einzigartigen Sounds aus den verschiedensten Musikrichtungen und -genres. Jetzt seid ihr an der Reihe! Gebt eurem Favoriten die Stimme und bringt ihn am 02. Oktober nach Berlin zum Coca Cola Festival der Einheit!

BARNA

Vor zwei Jahren lernten sich die drei Jungs von BARNA in Barcelona kennen. In Berlin legten Jules, Sam und Tobi dann den Grundstein für ihre eigene Band.
BARNA – der Name steht für großen Sound, fulminante Live-Shows und unglaubliche Spielfreude. Die stets eingängigen Songs lassen sich nur schwer in eine musikalische Schublade packen und wenn doch, wäre die passendste Beschreibung wohl Rock/Pop/Alternative, irgendwo zwischen Coldplay und 30 Seconds to Mars.

 

VIDEO    

 

 

JETZT VOTEN    

 

 

Eintagsflieger

Eintagsflieger ist eine Kölner Band, die melancholisch-eingängige Indie-Pop und Folkmusik spielt. Julian und David gründeten Eintagsflieger 2008. Stephan, Han und Jonas kamen dazu und seitdem ist Eintagsflieger für die fünf eine Art zweite Familie geworden. Musik mit verträumt-verwaschenden Sounds, deutschsprachigen Texten, die zeigen, wie die Band das Leben und die Liebe mal beflügelt und mal zerreißt. Hinzu kommt eine bunte Mischung aus interessanten Wortspielen, einer feinen Beobachtungsgabe und phantasievollen Arrangements, die Grenzen verschwimmen lässt und allzu oft Gehörtes vermeidet. 

 

VIDEO    

 

 

JETZT VOTEN    

 

 

FAAKMARWIN

FAAKMARWIN - das steht für eskalative Liveshows, für Springen und Tanzen und ein Leben im “hier und jetzt”. Musikalisch verbinden sie dabei Gitarren-Sounds und Popmelodien mit Rap. Diese Mischung führte die Bremer die letzten drei Jahre über zahllose Festivals, sie teilten sich die Bühnen mit Bands wie OK Kid, KIZ oder den Drunken Masters und tourten mit dem US-amerikanischen Rap-Rock Duo Fresh AER Movement durch Deutschland. Thematisch steht der alltägliche Kampf mit fremden Erwartungen und dem Drang nach Freiheit im Zentrum: Du kannst alles sein, was du willst – mehr als nur eine erfüllte Erwartung anderer.

 

VIDEO    

 

 

JETZT VOTEN    

 

 

JURI

JURI wird schon mal als blühender Indie-Pop betitelt. Das klingt nach geschmeidigen Briten in Röhrenjeans oder hippen Berlinern. In Wahrheit sind das drei junge Kölner, die man gutmütig lächelnd fragt, ob sie einem für ein paar Euro den Rasen mähen. Untypisch für die heutige Zeit, lernten sich Juri, Mathis und Pierre nicht übers das Internet, sondern in einer Bar im Herzen Kölns kennen und versprühen seitdem ihren Zivi-Charme auf Bühnen in ganz Deutschland. Inhaltlich nehmen sich JURI dabei die Freiheit, auch mal Klartext zu reden – sei es über die eigene Adoption oder den verlorenen Freund. Neben ernsten Themen geht es natürlich wie bei allen Jungs auch um eines: Frauen.

 

VIDEO    

 

 

JETZT VOTEN    

 

 

Luc von Mensing

Sechs Jungs, deren Charaktere und musikalischen Einflüsse nicht unterschiedlicher sein könnten, formen den einzigartigen Luc von Mensing Sound – ein Sound, der gespürt, getanzt und gesungen werden will. Dazu Texte, die die Gruppe aus den Momenten des Alltags und „Aus Liebe zum Rap“ fabrizieren. Getragen vom Sprechgesang ihres Frontman Lucas kombinieren die Oldenburger dabei vielfältige Einflüsse aus Jazz, Soul und Hip-Hip zu einer einzigartigen Mixtur. Wenn einen dabei die Lässigkeit der Arrangements abholt und der Bass vibriert, ist es ein Leichtes, einmal loszulassen und dem Sound der Band einfach nur zuzuhören.

 

VIDEO    

 

 

JETZT VOTEN    

 

 

MADANII

MADANII ist das Dreiergespann um die Deutsch-Iranerin und Wahlberlinerin Dena Zarrin. Die junge Band verbindet Pop, R’n’B, Trap und elektronische Elemente mit persischen Einflüssen. Auf diese Weise entstehen organisch-düstere Soundgebilde, die sich auf textlicher Ebene mit Zarrins Herkunft und dem Leben in unserer Gesellschaft auseinandersetzen. Zusammen mit der Schlagzeugerin Philo Tsoungui und dem Produzenten Lucas Herweg liefert die Sängerin eine eindrucksvolle Live-Show, die die Zuschauer auf verschiedenen Ebenen ganz in den Bann des Trios zieht.

 

VIDEO    

 

 

JETZT VOTEN    

 

 

My Friend The Immigrant

My Friend The Immigrant ist eine fünfköpfige Indie-Alternative Rockband aus Wiesbaden. Die Band wurde 2010 von den vier Stöbener-Brüdern und dem „Immigranten“ Rinat Rashapov, einem Schulfreund des ältesten Bruders Jonathan, gegründet. In ihren Songs erzählt die Band Geschichten: Über Ängste und Verluste, das Aufwachsen inmitten ruhiger Natur und einer gleichzeitig sich immer schneller drehenden Welt, den Dingen, die das Leben lebenswert machen und über das Leben an sich. Umrahmt werden diese Geschichten von dem unverwechselbaren Alternative-Indie Sound der Band, der weit über diese simple Einordnung hinausreicht und die Hörer in seinen Bann zieht.

 

VIDEO    

 

 

JETZT VOTEN    

 

 

Roast Apple

Roast Apple sind das neue Aushängeschild für frischen und tanzbaren Indie-Pop aus der Hansestadt Hamburg. In ihrer Musik drücken Roast Apple das aus, was ihnen gerade wichtig ist und um sie herum geschieht. Vier Jungs, Anfang 20, die vom Leben, Lieben und Feiern ihrer Generation berichten. Kennengelernt haben sich die Wahlhamburger auf dem Land, bevor 2015 dann der Entschluss gefasst wurde, sich ganz der Musik zu widmen und nach Hamburg zu ziehen. Von dort aus setzten sie alles daran, neue Themen zu finden und Musik zu schreiben, die über die Stadtgrenzen hinaus Anklang findet. Ihre neuen Songs erinnern an die wilden 80er, wobei sich ihr Sound an Themen und Motiven von Abba bis Modern Talking bedient, ohne dabei kitschig zu werden.

 

VIDEO    

 

 

JETZT VOTEN    

 

 

The Jooles

The Jooles aus Berlin zeigen, dass Pop keine Genrebegriffe braucht, sondern nur gute Melodien und Grooves, die sich ins Gedächtnis winden, um Herz und Beine gleichermaßen zum Tanzen zu bringen. Einen großen Teil ihrer Inspirationen findet das Quartett im goldenen Zeitalter der 60er und 70er, als Pop noch alles sein konnte: Soul, Beat, Disco, Garage oder Pop-Art-Psychedelia. Doch THE JOOLES sind nicht einfach nur Retro – zu lebendig erklingt ihre Musik im Jetzt. Darüber erhebt sich die bittersüße Stimme von Sängerin Daria, häufig begleitet von ausgefeilten Harmoniegesängen.

 

VIDEO    

 

 

JETZT VOTEN    

 

 

Und wieder Oktober

Einst Straßenmusik-Duo, mittlerweile zur Band herangewachsen und in Köln und Bonn verwurzelt. Und wieder Oktober erzählen Geschichten, die unter die Haut gehen, hin- und hergerissen zwischen Melancholie und Lebensfreude: Vom Verlassen und Finden; weg von dort, wo man herkommt, hin zu unbekannten Ufern, immer ein Stück der Heimatstadt im Herzen. Akustische und elektrische Gitarren und Bässe, Klavier, Schlagzeug, Violine und Cello gehören genauso dazu wie ein fragiler und doch kraftvoller Gesang, deutsche Texte und ein Händchen für ehrliche Worte.

 

VIDEO    

 

 

JETZT VOTEN    

DIE JURY

Diese Jury aus Musik-Experten wählte aus allen Band-Einreichungen die Top Ten aus.